Skip to main content

„JUGEND STÄRKEN: Brücken in die Eigenständigkeit“

Das ESF Plus-Programm „JUGEND STÄRKEN: Brücken in die Eigenständigkeit“ wird durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und durch die Europäische Union über den Europäischen Sozialfonds Plus (ESF Plus) gefördert.

Das Programm unterstützt junge Menschen im Alter von 14 bis einschließlich 26 Jahren die Unterstützung bei der Persönlichkeitsentwicklung und Verselbstständigung benötigen.

Zielgruppe:

Junge Menschen, die Hilfen zur Erziehung (§§27–35 des SGB VIII) oder Hilfen für junge Volljährige (§41 SGB VIII) erhalten, und an der Schwelle der Volljährigkeit weitere Unterstützung benötigen werden (so genannte Careleaver)

Entkoppelte junge Menschen, die u.a. von Wohnungslosigkeit bedroht oder betroffen sind und keine Leistungen der Kinder-und Jugendhilfe erhalten, oder nicht mehr erhalten

Ziele:

Junge Menschen mithilfe sozialpädagogischer Unterstützung individuell und rechtskreisübergreifend bei der Entwicklung einer eigenen Persönlichkeit und selbstständigen Lebensführung zu begleiten, junge Menschen in gesicherte Wohnverhältnisse zu bringen, die soziale Integration junger Menschen zu sichern – auch im Hinblick auf den Übergang in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt bestehende Armutsrisiken zu reduzieren.

Projekte: 
Zukunfts(t)raum

Das Ziel vom Projekt "Zukunfts (t) raum" ist eine individuelle, einzelfallorientierte Begleitung und Unterstützung für junge Kemptner*innen mit einem besonders benachteiligten Hintergrund. Jugendliche und junge Menschen, die sich in prekären Situationen befinden und von Wohnungslosigkeit/Obdachlosigkeit bedroht, oder bereits wohnungslos, oder obdachlos sind.

Vielfalts(t)raum

Jugendliche und junge Erwachsene mit Migrationshintergrund, Fluchterfahrung, Ausländer oder neu Zugewanderte mit einem fehlenden oder dysfunktionalen sozialen und familiären Umfeld, die bei der sozialen Integration vor einer großen Herausforderung stehen.

Lebens(t)raum,

Begleitung junger Kemptner*innen in das selbständige Wohnen. Die Unterstützung zum selbständigen Wohnen wird durch die sozpäd. Einzelfallarbeit und Gruppenangebote zum Thema Wohnen gewährleistet. Das Ziel ist, dass die jungen Menschen eigenständig wohnen können. Dazu werden rechtskreisübergreifende Kooperationen geschlossen.


Daniela Stalter
Mobil: +49 172 1759168
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Alexander Bensch
Mobil: +49 162 2140844
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Marina Neugebauer-Wanner
Mobil: +49 162 2140226
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Alice Chechelski
Mobil: +49 162 2140826
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kai Nitsche
Telefon +49 162 2141570
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Kontaktdaten der Koordinierungsstelle Stadt Kempten

Katerina Wiedemann


Stadt Kempten
Amt für Jugendarbeit
ESF – Programmkoordination
Gerberstr. 2
87435 Kempten
Tel.: 0831-25255222
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!