news

ESF Modellprogramm "JUGEND STÄRKEN im Quartier" - Der aktuelle Stand

am .

3 18 3Trotz der aktuellen Situation, verursacht durch das Corona-Virus, plant und führt das Amt für Jugendarbeit der Stadt Kempten mit Kooperation mit dem Stadtjugendring (SJR) Kempten Mikroprojekte im Rahmen des ESF Programmes „JUGEND STÄRKEN im Quartier“ unter Hygieneauflagen durch.
Bereits im April konnte das Projekt „Graffiti in the City“ gestartet werden. Hier haben Jugendliche die Chance unter fachlicher Anleitung ihrer Kreativität beim Graffiti Sprühen freien Lauf zu lassen. Die Firma Schwarz im Stadtteil Kempten Ost hat für unser Projekt kostenlos Wände zur Verfügung gestellt und die Ergebnisse können sich sehen lassen! Ebenso wurde zusammen mit dem Jugendzentrum Kempten Ost das „JA MOBIL“ verschönert. Weitere Wände, welche kreativ gestaltet werden wollen, stehen dem Projekt an der Wittelsbacherschule und an der Turnhalle der Westendstraße zur Verfügung.

2020 1
Unter dem Motto „es scheint nichts so wie es scheint“ wurde im April 2020 das Mikroprojekt „Scheinwelten“ des SJR Kempten gestartet. Die Jugendlichen fotografieren mit einem Kamerafilm mehrere Durchgänge, sodass zusammengesetzte Bilder entstehen, welche es in der Realität so nicht gibt. Aus den zwölf besten Bildern und Geschichten dazu wird ein Kalender für das Jahr 2021 erstellt, welcher erworben werden kann.
Mithilfe der Medienwerkstatt Kempten wurde Ende Juni das städtische Projekt „Imagevideo“ in Angriff genommen. Mit Jugendlichen der Mittelschule auf dem Lindenberg und Jugendlichen aus dem Jugendzentrum Kempten Ost wurden Drehaufnahmen von Kempten (unter anderem mit einer fleigenden Drohne) aufgezeichnet. Im September wird an einem Song mit eigenem Text gearbeitet und das Imagevideo fertig gestellt werden.
Die beliebten Mikroprojekte „Dinner für Kempten Ost“ und „Step up two“ mussten aufgrund der Corona-Pandemie unterbrochen werden. Jedoch sollen unter neuen Hygienemaßnahmen die Kochnachmittage an der Mittelschule auf dem Lindenberg und der Tanzunterricht im Jugendhaus Kempten wieder fortgesetzt werden.
Ab September startet ein weiteres Mikroprojekt „Wir für die Umwelt“. Die Zusammenarbeit erfolgt hier zwischen der Stadt Kempten, dem Ökomobil und der Wittelsbacherschule. Jugendliche bauen unter fachlicher Anleitung Nistkästchen und Insektenhotels, welche dann im Stadtteil Kempten Mitte/Nord verteilt werden.
Ein weiteres neues Projekt des SJR Kempten heißt „Gesundheitsprävention für Kids“. Das Ziel hierbei ist mit Jugendlichen ein Bewusstsein für Be- und Entlastung, „Work-Life-Balance“ und weiteren gesundheitsfördernden Aspekten auszuarbeiten. Die Umsetzung soll durch gesundes Essen und Snacks (wie Smoothies) beim Pausenverkauf oder durch Sportangebote erfolgen.

Wir freuen uns trotz der Corona-Pandemie Projekte durchführen zu können und starten motiviert in das neue Schuljahr!

Das ESF Programm „JUGEND STÄRKEN im Quartier“ wird durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, das Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat und den Europäischen Sozialfonds gefördert.