news

Der neue Amtsleiter des Amtes für Jugendarbeit stellt sich vor:

am .

ohSehr geehrte Damen und Herren,
liebe Partnerinnen und Partner,
liebe Freundinnen und Freunde der Initiative "Zukunft bringt's!" !

Mein Name ist Oliver Huber und zum 01.09.2015 habe ich die Nachfolge von Thomas Baier-Regnery, als Leiter des Amtes für Jugendarbeit der Stadt Kempten (Allgäu) angetreten und damit zugleich die Geschäftsführung der Initiative übernommen. Ich bin 43 Jahre, verheiratet und habe einen Sohn.

Die vergangenen nahezu 15 Jahre haben wir im mittelfränkischen Rothenburg o.d.T. gelebt und ich war dort für die EJSA Rothenburg gGmbH, zuletzt als Leiter des Jugendmigrationsdienstes für Stadt und Landkreis Ansbach und den Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim, tätig. Von meiner beruflichen Ausbildung bin ich Dipl.-Sozialpäd./Sozialarb. (FH) und habe 2009 ein Masterstudium Sozialmanagement (MSM) abgeschlossen.

 

Die Tatsache, dass die neue Stelle in Kempten im ALLGÄU zu besetzten war, hat die Entscheidung zur Bewerbung zunächst aus räumlicher Sicht sehr erleichtert, da wir bereits seit Jahren das Allgäu mit seinen vielfältigen Freizeitmöglichkeiten, tollen Landschaften und mehr und mehr auch seinen Menschen entdecken dürfen.

Besonders gereizt an der neuen beruflichen Herausforderung haben mich jedoch konkret zwei Aspekte. Zum einen natürlich der Wechsel von einem freien Träger der Jugendhilfe in die öffentliche Verwaltung und v. a. die gewonnene Überzeugung, dass man in Kempten (Allgäu), im Sinne seiner strategischen Ausrichtung und dadurch zum Wohl aller jungen Kemptnerinnen und Kemptner, Zukunft nicht nur gestalten will, sondern dies in einer enormen Bandbreite tatsächlich auch macht.

Hier will ich mich so nahtlos wie möglich einfügen, um weiterhin der an den Bedarfen der jungen Menschen ausgerichteten Vielfalt an bestehenden und zu entwickelnden Angeboten einen verlässlichen und soliden Rahmen zu geben. Gemeinsam mit Ihnen!

Thomas Baier-Regnery darf ich an dieser Stelle sehr herzlich für seine enorm engagierte und produktive Arbeit im Sinne der strategischen Ziele Kemptens (Allgäu) bis 2020 danken!

Ich freue mich auf die Zusammenarbeit!