news

Abschluss der letzten städtischen Mikroprojekte in der ersten Förderphase 2014 – 2018

am .

3 18 4Ende Juli wurden die fertigen Spielhäuschen aus Holz durch die Jugendlichen unter der Anleitung von Herrn Walter Müller-Geldermann in den KiTas Regenbogenhaus (Sankt Mang) und Mikado aufgestellt. Die Gruppe der handwerklich begeisterten Jugendlichen hat ein ganzes Schuljahr vom ersten Planungsschritt bis zur Fertigung und Aufstellung an diesem Projekt fleißig gearbeitet. Sie haben nicht nur handwerkliche Fähigkeiten erworben, sondern lernten auch die Wünsche und Einsichten der Anderen zu respektieren und wie es ist in einem Team zu arbeiten.


Auch zwei Kunstgruppen unter der Anleitung von Frau Weixler haben an der Robert-Schumann-Schule und der Mittelschule auf dem Lindenberg gelernt, wie Teamarbeit funktioniert. Sie haben gemeinsam Kunstwerke erstellt, die die beiden Mittelschulen verschönern. Für ein gemütliches Miteinander in den Pausen hat eine Gruppe unter Anleitung von Frau Klüpfel gesorgt, in dem die Jugendlichen verschiedenen Muster auf Stoffe übertrugen und diese daraufhin zu einem wurstähnlichen Körper zusammennähten.

Durch alle drei Mikroprojekte, welche den Abschluss von insgesamt 16 durchgeführten Mikroprojekten der Stadt Kempten bilden, wurden nicht nur die Fähigkeiten und Kompetenzen der jungen Menschen gefördert, sondern auch das Quartier profitiert durch diesen Beitrag sehr.

3 18b

zukunft bringt´s Partner