news

Die Initiative "VerA": die allgäuweite Umsetzung ist geplant!

am .

zbDas Amt für Jugendarbeit setzt gemeinsam mit dem Amt für Integration das Projekt „VerA“ in Kempten um. Im Verbund mit OA, OAL, Unterallgäu und KF wird eine allgäuweite Umsetzung angestrebt. Hierbei handelt es sich um ein Projekt mit ehrenamtlichen Paten für potentielle Ausbildungsabbrecher.

Ende 2008 hat der Senior Experten Service (SES) – eine der größten deutschen Ehrenamtsorganisationen für Fach- und Führungskräfte im Ruhestand – zusammen mit den Spitzenverbänden der deutschen Industrie, des Handwerks und der freien Berufe die Initiative VerA aufgelegt. VerA wird im Rahmen der Initiative Bildungsketten vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

VerA ist ein Angebot an alle, die in der Ausbildung auf Schwierigkeiten stoßen und mit dem Gedanken spielen, ihre Lehre abzubrechen. Auf Wunsch stellt der SES diesen Jugendlichen berufs- und lebenserfahrene Senior Expertinnen und Experten zur Seite – Profis im Ruhestand, die auf ihre Aufgabe gezielt vorbereitet werden.

Für das Allgäu wird es einen eigenen Regionalkoordinator geben, der sich als Bindeglied zwischen den Ehrenamtlichen und der Koordinierungsstelle von SES in Bonn versteht.
Weiter sind bereits Schulungstermine für interessierte Ehrenamtliche organisiert.
Weitere Informationen erhalten Sie und Interessierte aus einem zeitnahen Presseartikel in den Regionalzeitungen!

zukunft bringt´s Partner