news

Casemanagement in der Kompetenzagentur neu besetzt

am .

d kfischerMein Name ist Daniela Fischer und ich arbeite seit dem 01. Oktober 2017 beim Stadtjugendring in der Kompetenzagentur. Ich übernehme die halbe Stelle von Frau Marina Wanner, die in die Elternzeit geht.Gerne möchte ich diese Gelegenheit nutzen, um mich Ihnen etwas näher vorzustellen. Nach Abschluss meines Fachabiturs absolvierte ich eine Ausbildung zur Industriekauffrau bei der Liebherr-Verzahntechnik in Kempten und arbeitete im Anschluss noch ein Jahr dort.

Dabei wurde mir immer stärker bewusst, dass ich näher am Menschen arbeiten möchte. Somit begann ich ein Studium der Sozialwirtschaft in Kempten. Im Schwerpunkt Bildung und Jugend beschäftigte ich mich mit der Übergangsphase von der Schule in den Beruf und konnte in meinem Praxissemester im Jugendinformationszentrum in München erste Erfahrungen sammeln. In unserer heutigen Gesellschaft werden die Herausforderungen beim Start ins Erwachsenenleben immer komplexer und nicht alle Kinder und Jugendlichen haben die bestmöglichen Voraussetzungen. Mir persönlich ist es sehr wichtig, die jungen Menschen in Kempten zu unterstützen und auf ihrem Weg zu begleiten. Daher freue ich mich sehr, seit Oktober 2017 ein Teil der Kompetenzagentur zu sein. Meine Freizeit widme ich meiner Familie und Freunden und meiner Leidenschaft - dem Salsa tanzen, denn „Tanzen ist Träumen mit den Füßen“.

Meine Kontaktdaten: Daniela Fischer, Bäckerstraße 9, 87435 Kempten, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel. 0172/3546250

Die Kompetenzagentur Kempten wird seit 2015 von der Stadt Kempten und unter „Jugend stärken im Quartier“ gefördert und besteht insgesamt schon seit 2007 im Rahmen des Projekts „Zukunft bringt´s“. Fachlich umgesetzt wird die Kompetenzagentur vom Stadtjugendring Kempten. Das Programm „Jugend stärken im Quartier“ wird durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMUB) und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

zukunft bringt´s Partner