news

"Jugend ermöglichen!" - Die Jugendbroschüre zum 15. Kinder- und Jugendbericht: Eine Zusammenfassung

am .

jerm17Der diesjährige Jugendbericht des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend befasst sich mit 10 Grundbereichen, die vor allem für die Jugendlichen besonders relevant sind. Neu ist dieses Mal, dass eine ergänzende Jugendbroschüre erstellt wurde, die die Kerninhalte des Berichts kompakt und verständlich aufbereitet:

Unter anderem wird die Verbundenheit junger Menschen thematisiert, wie beispielsweise deren Zukunftsängste und –träume. Gleichzeitig wird auch behandelt, „was junge Menschen trennt“. Dazu zählt zu einem die Familie, der Lebens- und Lernort oder auch die Chancengleichheit. Für junge Menschen spielen Freundschaften und Cliquen eine entscheidende Rolle und prägen ihre Handlungs- und Verhaltensweisen. Der Jugendbericht thematisiert in diesem Zusammenhang jedoch parallel die Thematik: Ausgrenzung und Diskriminierung. Der fünfte Bereich beschreibt das ehrenamtliche Engagement der Jugendlichen näher. Dabei ist besonders auffällig, dass sich die Altersgruppe der 14 – 19 Jährigen am meisten engagiert und unter anderem bei der Freiwilligen Feuerwehr oder in Sportvereinen tätig sind. Besonders nach dem Schulabschluss stellt sich vielen Jugendlichen die Frage, wo sie ihren Platz in der Gesellschaft finden. Dabei spielt der Ort, an dem sie aufgewachsen sind eine bedeutende Rolle. Hierbei werden vor allem die Orte auf dem Land und in Brennpunkten näher thematisiert. Da wir im Zeitalter der modernen und digitalen Medien leben, spielt dies besonders für die heranwachsende Gesellschaft eine wichtige Rolle. Dass das Leben mit den digitalen Medien auch Grenzen beinhaltet, ist vielen Jugendlichen jedoch nicht ausreichend bekannt. In diesem Punkt wird der Zwiespalt zwischen dem online und offline-Status, ebenso wie der selbstbestimmte, kreative und vielfältige Umgang mit diesen deutlich. Desweiteren legt der Jugendbericht ein Augenmerk auf die Ganztagsschulen, die in den letzten Jahren in der Gesellschaft stärker vertreten sind. Hierbei wird unter anderem die Sicht der Jugendlichen und die Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern der Schule beschrieben. Wer nimmt an der Jugendarbeit teil? Was leistet die Jugendarbeit? Mit diesen Fragen beschäftigt sich der achte Bereich ausführlich. Durch die Gesellschaft, Schule und die Arbeit werden junge Erwachsene unter Druck gesetzt und müssen lernen damit umzugehen. Dabei spielt die Jugendarbeit eine wichtige Rolle, die die Jugendlichen bei der richtigen Umgangsweise unterstützen kann. Als letztes wird die Migrationsthematik behandelt, da Deutschland seit den letzten Jahren als Migrationsland angesehen werden kann, indem viele junge Leute Schutz vor Krieg, Verfolgung, Armut und Elend suchen.

Auf der Internetseite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend kann die Broschüre "Jugend ermöglichen!" bestellt werden!

zukunft bringt´s Partner